Wiesbaden, Bahnhofstraße 50


Bahnhofstraße 50

Baujahr: ~1900

Lage

Der Besucher kommt aus der City-Fußgängerzone und bewegt sich Richtung Bahnhof.
In der betriebsam-geschäftigen Atmosphäre der Bahnhofstraße fällt der Blick des Betrachters auf die schmuckvolle Fassade des Wilhelminischen Gebäudes.

Beschreibung

Eine beeindruckende Villa. Ein Kulturdenkmal.

Läuft man durch das herrschaftliche Eingangsportal mit den schmiedeeisernen Weinlaubgirlanden, betritt man die faszinierende und großzügige Eingangshalle. Dort offenbart sich die gelungene Mischung aus traditionellem Kunsthandwerk in einem klassischen Raum und mit zeitgenössischen, modernen Elementen.

Für bijan a. ghassabei war es wichtig, den puristischen Charakter des Hauses zu erhalten, und trotz jeder Menge Leidenschaft für ausgefeilte Details, ist ihm das auch gelungen.

Architektonisch dominierend ist das exotische Loft im Erdgeschoss des Hauses. Hier wurde eine Lounge geschaffen; eine einmalige Traumwelt runder und geschwungener Architektur.

Die Innengestaltung des Gebäudes:
Alle Wohnungen bzw. Büros dieses Wohn- und Geschäftshauses wurden reich
ausgebaut. Es wurden hochwertige Materialen verwendet,
um überdurchschnittlichen, individuellen Ansprüchen gerecht zu werden.

Austattungsmerkmale:
- moderne EBK mit allen Elektrogeräten
- Parkett, Marmor- und Granitböden, teilweise antike Kacheln
- Tageslicht - Marmorbäder mit Whirlpool und Glasdusche
- Kamin
- Flügeltüren
- sehenswert restaurierter Stuck
- Isolierverglasung
- Altbautypische hohe Decken
- Garderoben
- Balkon mit antikem schmiedeeisernem Geländer
- Keller

Bauweise und fachliche Daten:

Die Fassade steht unter Denkmalschutz.
Viergeschossiges Büro- und Wohngebäude mit Unterkellerung und ausgebautem Dachgeschoss. Der Zuschnitt des Grundstücks ist rechtwinklig und die Lage zur Straßenhöhe ist nahezu eben. Massive Bauweise. Grundstücksgröße: 960 qm

Infrastruktur:

Innerhalb von 3 Gehminuten gelangt man zur Staatskanzlei, zum Hessischen Staatstheater und zum Spielkasino im Kurhaus. Alles was man für den täglichen Bedarf benötigt befindet sich unmittelbar vor der Haustür. Der Hauptbahnhof ist 3 km entfernt und von dort gelangt man direkt auf die Autobahn.

Sanierungsablauf/Umbau:

1986 Sanierung/Modernisierung des Gesamtgebäudes.
1988/1989 Innenausbau der Wohn- und Büroetage.
Die gesamten Sanierungs- und Umbauarbeiten sind ausführlich dokumentiert und auf Hunderten von Fotos festgehalten.